Blog

Kindertagespflege (Tagesmütter und -väter)

Kindertagespflege in Bielefeld

Die Kindertagespflege ist ein alternatives gleichberechtigtes Angebot zu den Kitas. Tagespflegepersonen arbeiten und betreuen Kinder in der Regel alleine zu Hause, teils aber auch zu zweit in angemieteten Räumen.

Alle Tagespflegepersonen müssen über eine Pflegeerlaubnis des Jugendamtes verfügen und werden von dort regelmäßig besucht und beraten.

Die Anmeldungen laufen direkt über die Internetseite www.potal.little-bird.de oder Sie wenden sich an die folgenden Vermittlungsstellen:

a) Vermittlung Kindertagespflege (Stadtbezirke Dornberg, Brackwede, Gadderbaum, Senne, Sennestadt, westl. Innenstadt)

Angebot von:
AWO, awo lifebalance owl

Telefon:
0521 9216487

b) Vermittlung Kindertagespflege (Stadtbezirke Jöllenbeck, Heepen, Stieghorst, östl. Innenstadt)

Angebot von:
von Laer Stiftung

Telefon:
0521 9645958

Kosten:
Der Beitrag orientiert sich am Einkommen der Familie. Bei Bezug von Leistungen für den Lebensunterhalt nach dem SGB II, SGB XII, AsylbLG, Kinderzuschlag oder Wohngeld wird der Elternbeitrag auf Antrag erlassen. Bei einem Einkommen (Gesamtbrutto) bis zu 24.542 Euro werden keine Beiträge erhoben.

Anmerkungen:
Die Kosten für die Tagespflege werden vom Jugendamt nur dann übernommen, wenn das Jugendamt eine Pflegeerlaubnis erteilt hat. Dazu müssen eine entsprechende Qualifizierung und die räumlichen Voraussetzungen nachgewiesen werden.